AKW CATTENOM & ATOMKRAFTWERKE WELTWEIT ABSCHALTEN

ATOMKRAFTWERK TEMELIN

_______________________________________________________________________

Wir unterstützen den Protest gegen den geplanten AKW AUSBAU

                                                                                          TEMELIN

Die Bürgerbeteiligung UVP Temelin 3+4 ist beendet.

Nuclear Stress-Tests - Schwächen, blinde Flecken und Selbstzufriedenheit

Veröffentlichung - 14. Juni 2012
Greenpeace unabhängige Berater angeheuert, um die Ergebnisse von 'Stress-Tests "auf Kernkraftwerke in Europa durchgeführt zu analysieren. Sie kamen zu einigen beunruhigenden Schlussfolgerungen, in diesem Briefing zusammengefasst.



Fünfzehn Monate nach der Fukushima-Atomkatastrophe in Japan werden die europäischen Energieminister in dieser Woche betrachten die Ergebnisse der "Stress-Tests" durchgeführt auf Kernkraft-Anlagen Europas.

Unabhängige Analyse der Ergebnisse der Stresstests ergab folgende Schlagzeile Bedrohungen:

  • Alarmierende Defizite bei den Back-up-Power für Kernkraftwerke, einschließlich mehrerer Reaktoren die sich auf einzelne Notstromdiesel im Falle einer Katastrophe. Einige Pflanzen erwiesen sich als unfähig, mit herausfordernden Erdbeben oder Hochwasser. Strahlenschutz war völlig unzureichend in gefährliche Lagerung abgebrannter Brennelemente auf dem gesamten Kontinent.
  • Tester haben mehrere Katastrophenszenarien ignoriert, wie das bei Fukushima. Die meisten auch Flugzeugabstürze und alle ignoriert Notevakuierung Pläne ignoriert, trotz der Tatsache Pflanzen sind so unterschiedlich wie 10 Kilometer auf europäischen Städten zu schließen.
  • Es gibt wenig Übereinstimmung in den Ergebnissen, so dass ein Vergleich zwischen Pflanzen schwierig oder unmöglich.

Die Forschung konzentriert sich auf Beispiel Kernkraftwerke in Belgien, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Tschechien, der Slowakei, Deutschland, Slowenien und Spanien. Die Forschung wird von unabhängigen Berechnungen (Karten) zeigt, wie atomare Wolken könnten in ganz Europa nach einem schweren nuklearen Unfall verbreiten ergänzt.

Nuclear Stress-Tests - Schwächen, blinden Flecken und Selbstzufriedenheit

Für eine Kopie des vollständigen Berichts Beratung, klicken Sie hier .

Kategorien

http://www.greenpeace.org/eu-unit/en/Publications/2012/stress-tests-briefing/


Manch einer möge sich nun fragen, was die Atomkraftwerke Temelin und Cattenom gemeinsam haben?

Wie auch das Atomkraftwerk Fessenheim - wurden die Atommeiler Temelin und Cattenom unmittelbar an der deutschen Grenze gebaut und im EU-Stresstest wurde nicht das Maximalste sondern nur das Minimalste berücksichtigt. Und wir alle Wissen - das bei einem Supergau Strahlung keine Grenzen kennt.

Dazu mehr in unserem gemeinsamen Stess-Test Schreiben (Bürgerinitiative Cattenom Non Merci und BI STOPPT TEMELIN an EU Kommissar Oettinger...........weiter lesen

Die Bi STOPPT TEMELIN im Fichtelgebirge rufen alle BürgerInnen in der Bundesrepublik Deutschland zur Teilnahme am verbindlichen Anhörungstermin der UVP Temelin 3+4 am 22.06.2012 nach Budweis in die Tschechische Republik zu kommen.

Ebenso rufen die Grünen im Fichtelgebirge dazu auf, sich vom 07.05.2012 bis zum 18.06.2012 an der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) Temelin 3+4 zu beteiligen. Die Einwendungsfrist beträgt nur 30 Tage, das ist viel zu kurz ist um sich umfassend zu informieren, Tschechien führt ein geheimes Black Box Verfahren durch, niemand kennt den Reaktortyp, es fehlt der verbindliche Anhörungstermin.

Weitere informationen http://www.gruene-fichtelgebirge.de/home/

oder http://www.umweltinstitut.org/ausbau_temelin

Das Kernkraftwerk Temelín liegt in Tschechien. Es ist hinsichtlich seiner Leistung mit 2026 MW, 
das größte Atomkraftwerk in Tschechien. Es liegt nur 50 km von der österreichischen Grenze und
nur
60 km von der deutschen Grenze entfernt
. In Temelín will der Betreiber CEZ zwei neue Reaktoren
bauen, wobei die bestehende Anlage bereits vier Reaktoren hat und nur zwei davon in Betrieb sind,
die für ihre zahlreichen Störfälle bekannt sind und in Deutschland nicht genehmigungsfähig gewesen
wären.

Verbindlicher Anhörungstermin Temelin 3+4 in Budweis

 

In Kernkraftwerk Temelin sollen neben den bestehenden Reaktoren zwei neue Reaktoren unbekannten Typs gebaut werden. Noch bis 18.06.2012 läuft das öffentliche Einwendungsverfahren in der BRD.

In der BRD wird der verbindliche Anhörungstermin Temelin 3+4 verweigert. Deswegen hat Brigitte Artmann von der BI STOPPT TEMELIN aus dem fränkischen Fichtelgebirge vor dem UN Aarhus Convention Compliance Committee (ACCC) stellvertretend für viele Temelin GegnerInnen Klage gegen Tschechien eingereicht. Die Entscheidung fällt Ende Juni. Internationales und europäisches Recht garantieren eine umfassende Information und Beteiligung der Öffentlichkeit in Deutschland, das ist bei der laufenden UVP aber nicht der Fall.

Viele Bürgerinitiativen in der BRD müssen mit Bussen zum verbindlichen Anhörungstermin nach Budweis fahren. Auch Kommunen fahren zusammen mit der Antiatomkraftbewegung nach Budweis, u.a. wird das Landratsamt Wunsiedel vertreten sein. Anerkannt wird das Verfahren durch die persönliche Teilnahme in Budweis nicht, denn Tschechien führt in Budweis einen einzigen Anhörungstermin für 5 Staaten –Tschechien, BRD, Österreich, Polen, Slowakei – durch. Eine korrekte und umfassende Beteiligung wird allein durch den Zeitaufwand für nötige Übersetzungen nicht möglich sein. Außerdem wählte Tschechien einen Arbeitstag als Anhörungstermin, weiter finden am 22.06.2012 Viertelfinalspiele der Fußball EM statt. Zimmer sind fast ausgebucht und Budweis  ist aus der BRD und Polen schlecht erreichbar. Ganz bewusst wird auf so wenig Beteiligung wie möglich gesetzt, ganz offen wird teilnahmewilligen Personen aus der BRD geschrieben:  die Teilnahme ist freiwillig, niemand wird gezwungen zu kommen.

 

Für die Teilnahme an der verbindlichen Anhörung in Temelin ist KEINE eigene Einwendung erforderlich. Man kann aber auf der Seite des Umweltinstituts zusätzlich online einwenden.

http://www.umweltinstitut.org/ausbau_temelin

oder hier Mustereinwendungen finden.

 

http://gruene-fichtelgebirge.de/temelin/


Die tschechische Regierung hat als Termin für die rechtlich verbindliche öffentliche Anhörung Temelin 3+4 für Tschechien, BRD, Österreich, Polen und die Slowakei folgenden Termin angesetzt:

Eine Übersetzung wird garantiert.

Termin:22.06.2012, Beginn um 10.00

Ort:Sportovní hala (Sporthalle), Stromovka 695/12

            37001 Budweis, Tschechische Republik

Kontakt: 

Brigitte Artmann

Mobil +49 1785542868

brigitte.artmann@gruene-fichtelgebirge.de  

www.gruene-fichtelgebirge.de 

 

Sportovní hala (Sporthalle), Stromovka 695/12

37001 Budweis, Tschechische Republik


auch als PDF